Verschlungene Vorstellungen

Gespräch mit Rudolf Buhse im Atelier Weinreuter

Es gehe um den Kampf zwischen Leben und Tod.
Ein Stier, eine Frau, ein Mann, eine rote Rose, dahinter das blaue Meer, die weißen Häuser an der Küste. Es ist eine Geschichte, eine Lebensauffassung, die dahinter steckt, nicht etwa die südliche, spanische, nein, sondern seine, des Malers persönliche, denn sonst wäre die Aussage des Bildes für und nicht gegen den Stierkampf. Also kein Gegenstand für den spanischen Fremdenverkehrsverein, vielleicht eines für den Tierschutz.

 

Bietigheimer Zeitung, Dezember 1991